2. PG Kunstausstellung eröffnet

Preisverleihung„Hommage an Esskultur”

Zum zweiten Mal konnte die PG Kunstausstellung nun im Rathaus St. Leon-Rot eröffnet werden. Der diesjährige Wettbewerb drehte sich um das Thema Lebensmittel in der Kunst und Kunst aus Lebensmitteln. Unter dem Motto „EatArt” hatten zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 12 Arbeiten zum gleichnamigen Wettbewerb angefertigt. Material und Technik durften von den Schülern frei gewählt werden, wodurch kreative Kunstwerke entstanden sind, die das Thema Essen und Trinken in der Kunst auf unterschiedlichste Weise beleuchten: Die eingereichten Arbeiten reichen von Objekten, die aus Lebensmitteln hergestellt wurden, bis hin zur Imitation von Lebensmitteln oder Lebensmitteln als Bildgegenstand.

„Auf den ersten Blick scheint das Thema EatArt sehr modern und aktuell”, erklärte Kunsthistorikerin Verena Panatschek vom PG, „aber schaut man zurück auf die Kunstgeschichte, findet sich das Thema Essen und Trinken schon seit Jahrhunderten in der Kunst, zum Beispiel in barocken Stillleben.” Nahrungsmittel seien für den Menschen existenziell und spielten eine zentrale Rolle in der Gesellschaft, dennoch werde die Bedeutung des Essens durch Coffee-to-go oder Fastfood immer wieder in den Hintergrund gerückt. „Wir wünschen uns, dass die Besucher die Ausstellung als kleine Hommage an Esskultur und bewussten Genuss sehen.”

Anlässlich der Eröffnung hatten Lisa, Laura, Nina und Elena aus der Klasse 8b eine Pizza-Performance mit übergroßen Pizzen aus Pappe einstudiert, um die Besucher auf das Thema der Ausstellung einzustimmen. Der Höhepunkt war für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Preisverleihung, die mit Spannung erwartet wurde. „Wir freuen uns sehr, dass auch dieses Jahr wieder über 50 außergewöhnliche und tolle Arbeiten abgegeben wurden”, lobte Kunstlehrerin Verena Smejkal, „die Auswahl der Gewinner fiel der Jury wieder einmal schwer.” Den dritten Platz belegte Nico aus der Klasse 8b für ein Stillleben in Form einer Collage, die mit starken Kontrasten in Farbigkeit und Material überzeugt hatte. Platz zwei ging an Edith und Hanna-Lea aus der Klasse 7c, die einen Hamburger aus Stoff genäht hatten: mit Klettverschlüssen können die einzelnen Teile beliebig zusammengefügt werden und so kann je nach Geschmack der eigene Burger kreiert werden. Den ersten Preis gewann Ava (8c) mit einem Objekt aus Nudeln und Bohnen. Das „Tischgedeck” hatte in der Jury-Wertung durch seine Räumlichkeit und die haptische Qualität die höchste Wertung erhalten. Auch dieses Mal gab es einen zusätzlichen Sonderpreis, der Josefine (6b) für ihre realistische und detailgetreue Installation „Einladung zum Tortenbuffet” verliehen wurde. Gestiftet wurden die Preise von der Geschäftsleitung des PG.

Bürgermeister Alexander Eger gratulierte allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und überreichte den Gewinnern im Namen der Gemeinde Zehnerkarten für den St. Leoner See. Auch Geschäftsführer Uwe Rahn schloss sich den Glückwünschen an und freute sich „über die gelungene Eröffnung und eine mehr als sehenswerte Ausstellung.” Die Ausstellung ist zu den regulären Öffnungszeiten des Rathauses St. Leon-Rot frei zugänglich und noch bis 28. Juni im Erdgeschoss zu sehen.

 

Ein herzliches Dankeschön von der Fachschaft Kunst an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rathauses St. Leon-Rot für ihre Unterstützung und alle Mitwirkenden für eine rundum gelungene Eröffnung!

Pizza Performance

Platz 1 Ava

Platz 2 Edith Hanna 7

Platz 3 Nico

Preis Ava

Gewinner
Rede Smejkal Josefine Sonderpreis
2013-05-17T05:39:57+02:0017.05.2013|Kunst|