Adventscafé 2014: Traditioneller Treffpunkt in der Vorweihnachtszeit

AdventscafeGeschäftsführender Schulleiter Uwe Rahn gab nach den Auftritten der Singklassen und der Tanz-AiM den Startschuss für die Öffnung der Marktstände, die die Klassen in der Aula und der Galerie im Obergeschoss aufgebaut hatten.
Die SMV informierte über die Arbeit des Kinderhospizes Sterntaler, an das in diesem Jahr der gesamte Gewinn gespendet wird. Der Bazar in der Aula ließ keine Wünsche offen: es wurden selbstgehäkelte Mützen, Vogelhäuschen zum Bemalen und weihnachtliche Bastelarbeiten angeboten.

AdventscafeEin Highlight war das Marmorieren von Weihnachtskugeln der 6b: kleine und große Gäste konnten dort silberne Kugeln mit verschiedenen Mustern gestalten. Adventscafe4Am Stand der Schülerfirma „Deluxe” wechselten zahlreiche Thermobecher und Cookies ihre Besitzer und bei einer Tombola lockten tolle Gewinne.
Für musikalische Unterhaltung sorgten zudem die Concertinos, die abseits des heiteren Trubels im Musiksaal stattfanden. Die jungen Musiker glänzten bei ihren Auftritten mit Chorgesang sowie Soli an verschiedenen Instrumenten. Mit allerhand herzhaften und süßen Leckereien war auch für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt: ob Punsch oder Kaffee, Waffeln oder Sandwiches, das Angebot hielt für jeden etwas bereit. AdventscafeDer Förderverein organisierte wie jedes Jahr den Getränkeverkauf, wofür wir uns herzlich bedanken.
Zahlreiche Eltern und Freunde des PG nutzten das Adventscafé, um sich zu treffen und gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern sowie dem KollegAdventscafeium auf die Weihnachtszeit einzustimmen. Auch ehemalige Schülerinnen und Schüler freuten sich, Schule und Lehrer wiederzusehen: „Ich erinnere mich so gerne an meine Schulzeit zurück”, erzählte Louisa aus dem Abiturjahrgang 2014, „Das Adventscafé ist eine schöne Gelegenheit, um hierher zurückzukommen.”

 

2014-12-16T13:57:35+01:0016.12.2014|Veranstaltungen|