Die römische Kultur erleben

Lateinkurs besucht das Römermuseum Stettfeld

„Die Römer hatten sogar Fußbodenheizung!“ erzählt die Lateingruppe. Nach ihrem Besuch im Römermuseum Stettfeld wissen die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen vieles über die Lebensweise der alten Römer zu berichten. Wie Tongefäße hergestellt wurden und wie ein Wohnhaus aussah lernten sie ebenso wie das Schreiben mit dem Griffel. „Die Römer haben auf Papyrus geschrieben, aber das gab es nur in Ägypten.“

Besonders interessant fanden die Lateiner aber die antike Kleidung. Das richtige Drapieren einer Tunika konnten sie selbst ausprobieren und eine echte Legionärsrüstung samt Sandalen anschauen. Beim Spielen römischer Spiele und dem Anfertigen von Lesezeichen aus Papyrus konnten sich die Kinder wie echte Römer fühlen. „Bei den Römern durften aber nicht alle Kinder zur Schule gehen. Nur die, die sich einen Privatlehrer leisten konnten, bekamen Unterricht.“

„Uns hat es super gefallen“, meint die Klasse von Lateinlehrerin Nathalie Kühn einstimmig. Die archäologischen Artefakte und interaktiven Elemente im Römermuseum ermöglichten es dem Lateinkurs die römische Kultur hautnah zu erleben und boten somit eine spannende Ergänzung zum Unterricht.

 

 

 

Bild Gebäude: http://www.roemermuseum-stettfeld.de/, 14.11.2011

2011-11-14T08:28:28+00:0014.11.2011|Fremdsprachen|