Erneuerbare Lernformen

PGler erkunden WIRSOL

Eine Schülergruppe des Privatgymnasiums St. Leon-Rot war am 07. Mai zu Gast bei WIRSOL, um sich über das Thema Photovoltaik zu informieren

Anfang der Woche machten sich die insgesamt 50 Schüler aus der siebten Gymnasialstufe mitsamt Physiklehrerin Frau Rodic und naturwissenschaftlichem Assistent Herr Wisser mit dem Bus auf ins benachbarte Waghäusel. Kaum aus der Schule raus und bei WIRSOL angekommen, fanden sich die Schüler im „Klassenzimmer” der WIRSOL-Zentrale wieder und lauschten der Einführung in die Photovoltaik von Christian Mildenberger. Dabei wurde klar, nicht nur in der Schule wird professionell gelehrt auch WIRSOL kann pädagogische Topleistungen vollbringen:

„Die Schüler waren sichtlich angetan von Christians Präsentation. Eine Gruppe war so begeistert, dass sie nun auch alle Bachelor werden wollen”, bestätigt die schmunzelnde Physiklehrerin Frau Rodic.

Nach dem theoretischen Teil ging es zum Praxistest in den unternehmenseigenen Solartestpark Bruhrain. Hier konnten die Schüler die Energiewende hautnah erleben. Ein Höhepunkt war sicherlich auch das Kennenlernen der hauseigenen Rasenmäher-Flotte. Die Bio-Rasenmäher – in der Fachsprache auch Schafe genannt – waren allerdings nicht so kontaktfreudig wie die neugierigen Schüler der Klassen 7a und 7b, so dass sie nach einem kurzen „Hallo” ihre Mäharbeiten fortsetzten.

Der Schulbesuch war eine gelungene Veranstaltung, denn eines steht ganz klar fest: „Man kann junge Menschen nicht früh genug mit umweltfreundlicher und dezentraler Stromerzeugung begeistern. Schließlich geht es um ihre Zukunft und die sollten sie bewusst und informiert gestalten können”, stellt WIRSOL Pressesprecher Stefan Weber fest.

2012-05-15T08:55:34+00:0015.05.2012|MINT-Fächer|