Kursstufenschüler bei der Heidelberger GIS Station

Zurzeit merken wir wieder, dass die Temperaturen in der Stadt deutlich höher sind als die im Umland. Dass es aber auch innerhalb einzelner Stadtviertel zu Temperaturdifferenzen kommt, erkannten die Schüler des Neigungskurses Geographie (Abi 13) bei einer Temperaturkartierung der Heidelberger Weststadt.

Mit einem GPS-Gerät und einem digitalen Thermometer ausgestattet und mit der Unterstützung der GIS-Station Heidelberg (www.gis-station.info) maßen die Schüler zunächst die Temperatur, um anschließend mit Hilfe eines GIS (Geographisches Informationssystem) daraus eine Karte zu erstellen.

Wir danken den Mitarbeitern der GIS-Station für einen netten Einblick in digitale Geomedien!

2018-09-04T18:35:47+02:0010.07.2012|Kursstufe|