Neu auf unserer Homepage: das PG Schülerportrait

Dieses Mal mit: Lukas Holzer

Lukas Holzer packt mit an, wenn es um den Aufbau der Geräte im Sportunterricht geht. Mitmachen kann er heute aber nicht, sagt er. „Ich habe momentan leider Rückenprobleme.“ Lukas ist Leistungssportler und trainiert täglich hart für seinen Sport. Seit sechs Jahren spielt der Fünfzehnjährige Fußball bei 1899 Hoffenheim, wodurch sein Tagesablauf straff geplant ist.

 

Direkt nach der Schule fährt Lukas mit dem Bus nach Horrenberg, um dort in einen Sonderbus nach Hoffenheim umzusteigen. Das Training der U16 Mannschaft endet gegen 19.30 Uhr. „Bis ich zuhause bin wird es oft 21 Uhr, teilweise sogar noch später“, erklärt Lukas. Abends bleibt dann nicht mehr viel Zeit zum Lernen oder Entspannen. Außer donnerstags, da hat er nach der Schule trainingsfrei. Der reibungslose Ablauf seines Alltags funktioniere auch dank der Unterstützung der Schule so gut: „Manchmal bin ich auf einem Lehrgang mit der Badischen Auswahl oder muss nachmittags früher gehen. Deshalb habe ich Selina Wespatat als Schülerpatin. Sie bringt mir die Aufgaben aus dem Unterricht mit.“ So verpasse er keinen Stoff und könne sich voll auf seinen Sport konzentrieren, denn auch der Großteil an Lern- und Übungsphasen ist im Schulalltag integriert.

Als begeisterter Athlet hat Lukas das Sportprofil gewählt und macht insgesamt rund 15 Stunden Sport in der Woche. Außerdem hat er mit dem Fußballteam des PG schon an „Jugend trainiert für Olympia“ teilgenommen. Normalerweise verpasst der Jungprofi keine Sportstunde, nur, wenn er wie heute verletzt ist. Klar würde er lieber mitmachen, aber er muss sich schonen: „Die Lehrer haben Verständnis dafür, wenn ich eine Verletzung habe.“ Am nächsten Wochenende steht wieder ein Spiel an, bei dem der linke Verteidiger auf jeden Fall wieder fit sein will. Auch wenn das bedeutet, dass er das komplette Wochenende auf dem Platz steht. Aber Fußballspielen ist seine Leidenschaft und dafür investiert Lukas gerne Zeit und Energie.

2011-11-15T14:58:06+00:0015.11.2011|Schülerportrait|