Mathe.Forscher-Projekt: Mathe-Rallye durchs Schulhaus

Mathe„Zwei drittel Salami, ein sechstel Schinken und ein sechstel Pilze“ ruft eine Schülerin ihrer Gruppe zu, nachdem sie den Bestellzettel abgeholt hat. „Familienpizza oder Normal“ schallt es ihr entgegen und schon wird belegt was das Zeug hält. Pilze, Salami Käse und Schinken stehen in Schüsselchen bereit und werden in einer rasenden Geschwindigkeit in perfekt gewählten Kreisanteilen dosiert. Hier geht es nicht etwa ums Pizzabacken, sondern um Mathematik und die Zutaten sind nicht echt, sondern aus Papier:

Die Schülergruppe absolviert gerade eine von 16 Stationen der diesjährigen Mathe-Rallye. Vorbereitet haben das ganze Schüler der 12. Klassen für die Kleinen aus den Klassenstufen fünf und sechs. „Mathematik sollte für Schüler jeden Alters lebendig sein und so freuen wir uns, dass auch bei der diesjährigen Aktion wieder viele neue Ideen entstanden sind.“, freuen sich die betreuenden Lehrer aus der Kursstufe.
Bereits zum dritten Mal wurde dieses stufenübergreifende Mathe.Forscher-Projekt am PG durchgeführt. Spaß an Mathematik, an Zahlen, am Lernen und am Entdecken stand hierbei bei allen Projekten im Vordergrund. Zwei Stunden dauerte die Tour durchs Schulhaus. Von einer Winkelgasse, über die Schatzkammer des Pharaos, einer Minigolfbahn bis hin zu einer Cocktailbar: Dass Mathematik in allen Lebenslagen relevant und sinnvoll ist, jede Menge Spaß macht und noch dazu auch ältere Schüler begeistert, durften die Schüler an den vielen Stationen lernen.
Auch die Zwölftklässler kamen dabei auf ihre Kosten. „Zum einen haben wir die Zeit nach dem schriftlichen Abitur sinnvoll zugebracht, zum anderen hat es auch richtig viel Spaß gemacht”, sind sich Abiturienten einig, „Es war toll, dass wir zum Ende unserer Schulzeit nochmals ein stufenübergreifendes Projekt durchführen konnten.”
Das Projekt wurde im Rahmen unserer Kooperation mit den Mathe.Forschern durchgeführt. Mathe.Forscher ist ein Programm der Stiftung Rechnen und wird in der Region Rhein-Neckar von der Klaus-Tschira-Stiftung gefördert. Das Programm möchte mit Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur an ausgewählten Schulen neue Formen des Mathematikunterrichts entwickeln.

 

 

2016-06-28T10:50:44+02:0028.06.2016|MINT-Fächer|