Pony Fritz zu Besuch im Biounterricht

Pony FritzTiere im Biounterricht hautnah zu erleben ist etwas Besonderes, vor allem, wenn es sich bei dem Anschauungsobjekt um ein echtes Pony handelt. Hannah aus der 5b hatte ihr Pony Fritz mitgebracht, um das quirlige Shetlandpony ihren Mitschülern vorzustellen. Sie erklärte, dass Fritz ein dickes Fell hat, weil es in seiner Heimat Schottland kühl und regnerisch ist und ihm Kälte deshalb nichts ausmacht. „Fritz hat Diabetes, deshalb darf er keinen Zucker essen”, erläuterte die Hannah, „Er ist schon neunzehn Jahre alt und kann bei artgerechter Haltung sogar bis zu vierzig Jahre alt werden.” Geduldig ließ Pony Fritz sich von den Schülern streicheln und kraulen. Zum Abschluss durfte Fritz mit Heu und Karotten gefüttert werden.

Pony Fritz

 

2014-12-18T10:41:26+01:0018.12.2014|MINT-Fächer|