Schulcurriculum NwT

Naturwissenschaft und Technik – NwT
naturwissenschaftlich
technisch
projektorientiert

Die Naturwissenschaften und die Technik stehen in enger Wechselbeziehung zueinander. Die Möglichkeiten und Grenzen der Technik werden durch Naturgesetze bestimmt.
Bei der Entwicklung von Produkten geht der Ingenieur von bisherigen naturwissenschaftlichen Erkenntnissen aus und erweitert mit Ideen und Erfahrungen die technischen Möglichkeiten.

Biologie, Chemie und Physik sowie die Geographie befassen sich mit der systematischen Erforschung und Beschreibung der Natur
und schaffen die Voraussetzungen für die Technik.
Die Technik befasst sich mit dem Material, der Konstruktion
und der Herstellung von industriell oder handwerklich produzierten Dingen.

Profilfach (Klasse 8-10)
Klasse 8: 4-stündig (jeweils 60 min)
Klasse 9 und 10: 3-stündig
Kernfach (versetzungsrelevant)
additiv zu den naturwissenschaftlichen Basisfächern

NwT am PG
Fachraum mit fahrbaren Werktischen
Lehrerwechsel zum HJ
projektorientierter Unterricht
eigenverantwortliches Arbeiten
computerbasierte Unterrichtseinheiten

 

Schwerpunkte im Profilfach Naturwissenschaft und Technik

Klasse 8:

  • Wiese und Boden
  • Wetter
  • Brückenbau
  • Bionik und Nanotechnologie

Klasse 9:

  • Gehör und Lärm
  • Erde und Weltall
  • Medizintechnik
  • Ernährung

Klasse 10:

  • Mikrocontroller
    Analyse von Nahrungsmittelbestandteilen

 Erwartungen an die NwT-Schüler
naturwissenschaftliches Verständnis
fächerübergreifendes Arbeiten
Verknüpfung zwischen Theorie und Praxis
hoher Arbeitseinsatz
praktische Begabung und Kreativität
Teilnahme an außerschulischen naturwissenschaftlichen Expeditionen

       
 

Biologie, Chemie und Physik sowie die Geographie befassen sich mit der systematischen Erforschung und Beschreibung der Natur

und schaffen die Voraussetzungen für die Technik.

 

 

 

Die Technik befasst sich mit dem Material, der Konstruktion

und der Herstellung von industriell oder handwerklich produzierten Dingen.

 

 

 

 

2011-05-10T09:08:33+00:0010.05.2011|Allgemein|