Vortrag ehemaliger Schülerinnen zum Berufsfeld Mathematik

Studium bedeutet viel Eigenverantwortung

In der Vortragsreihe Mathematik wurden zwei Präsentationen von zwei ehemaligen Schülerinnen des Privatgymnasium St. Leon-Rot gehalten, die letztes Jahr ihr Abitur ablegten und nun von ihren Erfahrungen als Studentinnen berichteten. Sie verschafften uns einen guten Einblick in das Studentenleben und klärten uns über die Vor- und Nachteile eines berufsbegleitenden bzw. eines Vollstudiums auf.

Es war interessant zu erfahren, wie es einem Abiturienten ergeht, der nach 13- jähriger Schulzeit und einer gewissen Alltagsroutine einen komplett neuen Lebensabschnitt beginnt, indem er sein Studium aufnimmt und meist ab diesem Zeitpunkt auch viel mehr Verantwortung zu tragen hat. Doch auch davor versuchten uns die Studentinnen weitestgehend die Angst zu nehmen.

Sie deckten Mythen auf, die besagen, dass Studenten oft und über lange Dauer hinweg Ferien haben und relaxen können oder aber von Tag bis Nacht in der Bibliothek sitzen, um sich den Stoff zu erarbeiten. Schnell wurde klar, dass es für solche Mythen keine pauschale Antwort gibt, sondern alles vom Studiengang, der Universität und dem Organisationstalent des jeweiligen Studenten abhängt.

Es wurde jedoch nicht lediglich über das Studium und das damit verbundene Lernen, sondern auch über Wohnmöglichkeiten und die Freizeitgestaltung gesprochen. Sie empfahlen eine frühzeitige Bewerbung für die Studentenwohnheime und erzählten von ihren Freizeitaktivitäten. Auch das waren Punkte, die alle interessierten, weil man als zukünftiger Student meistens eher mehr über Studiengänge als über das Leben als Student erfährt.

Eine bereichernde Erfahrung war es insbesondere, von Studentinnen in einem ähnlichem Alter informiert zu werden und sich mit ihnen über Fragen und Sorgen bezüglich eines Studiums austauschen zu können. Sie versuchten uns das Studentenleben und die damit verbundene Verantwortung, sowie den Freiraum, den man als Student/-in genießen kann, nahezubringen ohne uns in unseren Entscheidungen beeinflussen zu wollen.

2012-06-05T13:37:11+00:0005.06.2012|MINT-Fächer|