7. Klasse besucht Heidelberger Thoraxklinik

ZigarettenSuchtprävention zum Thema Rauchen

Wir, die 7c, haben vor kurzem die Thoraxklinik in Heidelberg besucht. Dort werden unter anderem Patienten mit Lungenerkrankungen behandelt, die durch Tabakkonsum verursacht worden sind. Nachdem Herr Ehmann von der Thoraxklinik uns vor Ort begrüßt hatte, begann auch schon die Infoveranstaltung. Wir waren überrascht zu erfahren, dass Rauchen – in unserer Umgebung eigentlich etwas Alltägliches – so große Schäden anrichten kann. Neben Asthma oder einem Lungenemphysem kann Rauchen auch Lungenkrebs verursachen. Wir lernten zudem, dass an einem Tag in Deutschland etwa 383 Menschen an den Folgen des Rauchens sterben, das sind im Jahr rund 140.000 Tote!

 

Anschließend hatten wir die Möglichkeit, bei einer Live-Übertragung eine Lungenendoskopie im Hörsaal zu beobachten. Über eine an den Werkzeugen befestigte Kamera konnten wir in die Luftröhre und Lunge hineinsehen. Ein Schlauch wurde dem Patienten durch die Luftröhre geschoben um mit einer Zange Gewebeproben zu entnehmen, die später auf Lungenkrebs getestet wurden. Es war ein einmaliges Erlebnis, dem Operateur zuhören und zuschauen zu dürfen.

Nach der Operation hatten wir ein Gespräch mit einem Patienten, der unsere Fragen offen und ehrlich beantwortete und über sich und seine Krankheit erzählte. Sein Schicksal hat uns sehr berührt und stimmte uns alle nachdenklich, was das Thema Rauchen und die Folgen davon angeht.

Wir bedanken uns beim Team der Thoraxklinik, die uns dieses lehrreiche und interessante Erlebnis erst möglich gemacht hat. Desweiteren bedanken wir uns bei den beiden Patienten und wünschen Ihnen alles Gute für die Zukunft.

Die 7c

 

2014-01-21T20:01:25+01:0021.01.2014|Prävention|