Isabelle (8a) landet unter den TOP 20 beim DAI Wettbewerb

Vor den Sommerferien veranstaltete das Deutsch-Amerikanische Institut in Heidelberg den Schreibwettbewerb unter dem Motto ‘Corona Gold’, an dem alle Kinder und Jugendliche teilnehmen konnten, die Interesse am Schreiben haben. Es gab sogar einen Preis zu gewinnen.

Wir sollten eine Kurzgeschichte unserer Wahl einreichen, die entweder auf Englisch oder Deutsch geschrieben sein sollte. Ich habe es dieses Jahr mal mit einer englischen Kurzgeschichte namens „Ginger“ versucht, die den Alltag eines Hundes aus dessen Sicht schildert.

Die Kurzgeschichte stellt die mögliche Denkweise eines Hundes auf eine witzige Art dar, wobei ich dabei tatsächlich von meinem Hund inspiriert wurde. In meiner Kurzgeschichte schrieb ich aber nicht nur über das Leben meines Hundes, sondern machte gegen Ende auch darauf aufmerksam, dass viele Tiere auf dieser Welt leiden.

Vor einigen Wochen kamen die Endergebnisse des Wettbewerbs an, wobei die Top 20 Kurzgeschichten herausgesucht  und auf die offizielle DAI Website hochgeladen wurden. Ich kann auch berichten, dass ich zu den Top 20 gehöre und einen 15€ Buchgutschein gewonnen habe, was mich natürlich freut.

Allgemein war diese Erfahrung sehr aufregend und spaßig. Ich freue mich auch definitiv, dass ich mitgemacht habe.

Isabelle (8a)

Auch von uns herzlichen Glückwunsch zur super Platzierung in den Top 20! Lesen Sie den gelungenen Text von Isabelle hier.

2020-09-25T09:41:35+02:0023.09.2020|Fremdsprachen, Schüler, Schülerportrait|