Projekttag “Demokratie leben”


Planspiel zum Thema Europäische Union

Auf Initiative der Fachschaft Gemeinschaftskunde fand in den Klassen 10 a und b ein Projekttag zum Thema Europäische Union statt, der von der Landeszentrale für politische Bildung konzipiert wurde. Unter dem Motto „Demokratie leben” führten zwei Politikwissenschaftlerinnen ein Planspiel durch, um den Schülerinnen und Schülern Funktion und Arbeit der EU näher zu bringen.

Nach einer selbständigen Einarbeitungsphase wurde die Debatte zum Beitritt der Balkanstaaten in die EU durch die Kommission eröffnet. Jeder Schüler übernahm dabei eine Rolle: Vertreten waren Rat, Kommission, Präsident, Presse und Gremien einzelner Länder. Danach wurden die Beitrittskandidaten vorgestellt, um in Gruppen über deren Beitritt zu beraten. Dabei wurde angeregt diskutiert und beratschlagt.

Nach der Entscheidung des Rats wurde diese in der Pressekonferenz bekannt gegeben. Kroatien wurde der Status des Kandidaten verliehen, während „ Mazedonien für den Beitritt noch nicht bereit ist. Wir haben uns für Kroatien entschieden, weil die Wirtschaft dort wächst und das Land stabil ist.”

Die Schüler waren mit Ernsthaftigkeit bei der Sache und vertraten mit nachhaltigen Argumenten ihre Positionen. Im Abgleich mit den realen Bedingungen in der EU zeigte sich schließlich, dass die Entscheidung der Klassen mit dem aktuellen Stand in der Politik übereinstimmten. „Ihr habt logische Entscheidungen getroffen und das Land mit den besten Voraussetzungen gewählt”, bestätigte die Projektleiterin.

Am Ende des Tages zogen die Schüler ein positives Fazit: „Wir haben viel Neues dazugelernt und konnten politische Abläufe selbst anwenden.”

Bild Laufleiste: www.flickr.com/photos/e2/1304747950/, eisenrah, 08.05.2012 

2012-05-08T07:17:40+00:0008.05.2012|Deutsch/Gesellschaftswissenschaften|