Überreichung der DELF-Zertifikate

Am 14.02.2019 war es endlich soweit und das DELF-Team konnte den Schüler*innen der ehemaligen 10b, 10c und 10d ihre DELF-Zertifikate für Französisch als Fremdsprache überreichen.

Mit diesem Zertifikat haben die Schüler*innen ein Diplom in der Hand, das vom französischen Kultusministerium ausgestellt wird, lebenslang gültig und vor allem international anerkannt ist.

Der Erwerb dieses Zertifikats zeugt nicht nur von den eigenen Lernfortschritten im Fach Französisch. Es ist auch der Nachweis über ein besonderes Engagement, das es den Schülern und Schülerinnen möglich machen wird, sich zukünftig z.B. auf der Suche nach einem Praktikums-, Ausbildungs- oder Studienplatz im In- und Ausland von anderen Bewerbern und Bewerberinnen abzuheben.

28 Schüler*innen der ehemaligen 10b, 10c und 10d haben letztes Jahr den Mut gefunden, in die mündliche Prüfung zu gehen. Alle wurden ausnahmslos dafür belohnt – mit ihrem nun offiziell überreichten Zertifikat.

Ein besonderes Lob bekommt Nils Cases Wroblewski, der mit 96 von insgesamt 100 Punkten als einer der besten Schüler seines Jahrgangs in ganz Baden-Württemberg abgeschnitten hat.

Wir gratulieren herzlich allen Teilnehmern für ihren Einsatz und ihren Erfolg.

Félicitations!

Frau C. Schmidt (ganz links) und Herr Dr. Lutschewitz (ganz rechts) kurz vor der Überreichung der Zertifikate. Auf dem Bild fehlen: Frau N. Reske (DELF-Team), Lilly Löffler, Lara Menges, Melissa Pospisil, Nena Schilling, Nils Winter, Anna Zimmer.

2019-03-19T09:35:12+01:0019.03.2019|Fremdsprachen, Schüler|